Pulverschnee am Göller

Die Wetterlage der letzten Woche (25.Nov-1.Dez) versetzte meine Wintersensoren das erste Mal so richtig in Freudenstimmung. Im Nordstau der Alpen sind verbreitet 20 cm Neuschnee gefallen, mancherorts aber auch bis zu 50 cm. Bis zu einem halben Meter war es im oberen Traisental, dadurch fiel meine Tourenwahl auf den knapp 1800 m hohen Göller.

Eigentlich wollte ich den Berg bereits am Freitag besteigen, um den Samstag und Sonntag für andere, etwas niedrigere Schneeschuhberge zu benützen. Aber es kam ganz anders: Durch den vielen Neuschnee der Tage davor und dem Fakt, dass der Aufstieg ohne eine angelegte Spur stattfand, verlängerte sich die Aufstiegszeit doch beträchtlich. Immer wieder steckte ich teils bis zur Hüfte im Schnee fest, das Vorankommen war deshalb sehr mühsam. Am Samstag behinderte zusätzlich noch dichter Nebel oberhalb von etwa 1500 m den Aufstieg. Daher schaffte ich es erst am Sonntag auf den Gipfel, das Gipfelglück war ob der Strapazen aber sehr gut ausgeprägt. Mit dabei war natürlich auch wieder meine Kamera und daher sind auch ein paar recht ansehnliche Fotos entstanden.

Blick vom Göllergipfel

Blick vom Göllergipfel

Untitled_Panorama2_1500px

Blick auf den Terzer Göller und das Ötschergebiet

 

IMG_6456_1000px

IMG_6488_1000px

 

IMG_6455_1000px

Untitled_Panorama3_1300px

Blick zum Gipfel und über das Ötschergebiet

 

IMG_6490_1000px

 

 

 

IMG_6432_1000px

 

IMG_6476_1000px

 

IMG_6479_1000px

 

 

 

IMG_6487_1000px

 

 Die übrigen Fotos findet ihr hier. Zum Vergrößern einfach auf eines draufklicken

One thought on “Pulverschnee am Göller

  1. Top geheim

    He vergiss diese depperten und eingebildeten versager vom 0dß Forum. Vorallem die trulla aus dem südlichen ruhrgebiet.

    wünsche dir weiter spaß an deinen reisen
    ein mitleser

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *